Sonntag, 13. Mai 2018

Psychopathinnen

Einen wunderschönen guten Abend,

auch heute habe ich euch wieder ein Buch mitgebracht, von dem ich euch erzählen möchte.
Seit ich diesen kleinen Blog betreibe habe ich es mir zur Aufgabe gemacht möglichst viele Genres kennen zu lenen - und ganz ehrlich: ich liebe es. Man lernt so viele unterschiedliche Geschichten kennen und das gefällt mir unglaublich gut.

NetGalley und Bastei Entertainment haben es mir ermöglicht wieder eine neue Geschichte kennen zu lernen:

Lydia Benecke: Psychopathinnen. Die Psychologie des weiblichen Bösen
**** Worum geht´s? ****

Lydia Benecke ist Psychologin und arbeitet unter anderem auch im Strafvollzug. Ich kenne sie durch verschiedene Interviews im Fernsehen und auch in Kombination mit ihrem Exmann Mark Benecke.
Lydia Benecke berichtet in ihrem Buch über verschiedene exemplarische Fälle (modern und historisch), in denen Frauen zu Psychopathinnen werden und schwerwiegende Straftaten begehen. Sie analysiert dabei die Verhaltensweisen dieser Frauen auf psychologischen Grundsätzen und versucht so ein wenig zu erklären, wie sich diese Taten begründen könnten.

**** Rezension ****

Als ich das Foto für den Post gemacht habe, habe ich lange überlegt, ob man "so ein" Buch als Liebling bezeichnen kann. Ein Sachbuch über weibliche Mörder als Lieblingsbuch? Schließlich habe ich mich dafür entschlossen es so zu lassen, denn das Buch wird definitiv eines meiner Lieblinge und ich werde es mir auch noch als Print zulegen.

Das Buch ist böse, böse bis ins Mark - und zwar weil es wahr ist.
Lydia Benecke berichtet über verschiedene Fälle, in denen Frauen zu Psychopathinnen werden. Sie beleuchtet die Hintergründe, wie sich dieser Wahn entwickeln konnte und wie sich dieser Wahn letztendlich auswirkt. Ihre Sprache ist dabei faszinierend nüchtern. Lydia Benecke schafft es vollkommen ohne Wertung von wahren Begebenheiten zu schreiben, die einem eine Gänsehaut verschaffen.
Psychologische Fachbegriffe werden direkt an Ort und Stelle in Einschüben erklärt, was die Berichterstattung gut unterstützt.

**** Fazit ****

"Psychopathinnen" ist ein Buch, dass wirklich erschreckt und nachdenklich stimmt. Es ist unglaublich gut formuliert und ich kann es mit gutem Gewissen weiterempfehlen.


Lasst uns über Dinos reden

Einen wunderschönen guten Morgen, als direkten Kontrast zum gestrigen Bilderbuch lasst uns doch heute mal über Dinos reden. Random House A...